9. März: Tina – Das Tina Turner Musical – Operettenhaus – 15 Uhr

Tina Turner Musical im Stage Operettenhaus:

Krasse Geschichte: Wir reden hier über jahrelang erlittenen Missbrauch durch Familie und verdrogten Künstlergatten, dazu das eisenharte Showbusiness, welches für Schwarze noch einmal extra viele unangenehme Erfahrungen bereit hielt. Daraus ein Musical zu machen, ist schon eine Herausforderung. Eine gelungene, wobei zumindestens das Team der Vorpremiere offenbarte, das die weniger druckvollen Songs nicht seine Stärken sind. Die schmissigen Soulnummern und das grandiose Finale entschädigen aber für jede Schwäche. 189-Euro-Tickets wären also eher eine Wahl für sorgenfreie Menschen, aber knapp 40 Euro sind gut angelegt, wenn man die Biografie dieser nicht unter zu kriegenden Grande Dame des Showbiz erleben möchte, ohne einen Dokumentarfilm über Anna Mae Bullock schauen zu müssen. Das ist der richtige Name der 1939 in Nutbush, Tennesee, geborenen Schweizerin.

Nach ihrer beeindruckenden Karriere mit Ike Turner, den sie 1958 kennen gelernt und danach auch geheiratet hatte, trennte sie sich erst 1976, verzichtete auf alle Song-Rechte und musste sich neu erfinden, leider eher erfolglos. Ein Hit im obskuren Norwegen machte der Plattenfirma Mut, und unerwarteter Weise begann mit ihrem Album Private Dancer 1984 noch einmal eine weltweite Karriere mit 180 Millionen verkaufter Platten. Dank an die Trendsetter in Norwegen, auch von den Finanzberatern in der Schweiz!

Ort: Stage Operettenhaus
Zeit: 15 Uhr
Eintritt: 39,90 bis 189,90 €

Mehr Infos

IHRE KONTAKTANFRAGE

[recaptcha]