7. April: OK Sweetheart – Alsterschlösschen – 18 Uhr

OK Sweetheart

Erin Austins erster Kontakt mit Musik begann auf einer kleinen Farm im Bundestaat New York, wo sie sich intensiv mit dem Klavier und klassischem Gesang auseinandersetzte. Nach Stationen in Oklahoma und San Francisco veröffentlichte sie 2010-  schon unter ihrem Künstler-Alias OK Sweetheart – ihr Debütalbum „Home“ und begann, sich mit Künstlern wie Harry Nilsson, Neil Young und Randy Newman auseinanderzusetzen. Musiker, die wie sie gewichtige Themen lyrisch subversiv aufarbeiten und mit filigranen Melodien vermählen.

Austins Stimme ist ein umwerfendes, expressives Instrument, wie geschaffen für genau die zeitlosen amerikanischen Popsongs, die sie so mühelos schreibt. Mittlerweile ist ihre musikalische Palette erweitert von traditionellem Folk-Pop hin zu einer fesselnden Mischung aus Indie Rock und Soul.

Ihr neuestes Werk „Some Space“ ist ein zynisches Abschiedsalbum, das sich mit zuckrigem Soul-Pop einzuschmeicheln gedenkt, die herbe Sicht auf die Realität aber gleich mitliefert. Dabei ist Austin jedoch nie die unterkühlte Beobachterin, macht sich im Gegenteil selbst am verletzlichsten und spendet so gleichsam Trost für die harte Realität, die sie in ihren Texten heraufbeschwört. Schwelgt, und denkt nach!

Ort: Alsterschlösschen
Zeit: 18 Uhr
Eintritt: ab 15 €

Mehr Infos

IHRE KONTAKTANFRAGE