11. März: Graphic Novel Tage: Geniestreich Grafik – Literaturhaus – 19 Uhr

8. Hamburger Graphic Novel Tage – Sprechende Bilder –
Geniestreich Grafik: Jochen Gerner (F) und Henning Wagenbreth (D):

Zum Auftakt der 8. Hamburger Graphic Novel Tage treffen sich zwei Virtuosen der Form – mit Lust am grafischen Spiel: Jochen Gerner hat in Frankreich Furore gemacht mit seinen Grenzgängen zwischen Comic und Kunst, bei denen er Erzählweisen und Theorie zum Gegenstand seiner Geschichten macht. Henning Wagenbreth, einer der profiliertesten deutschen Hochschullehrer für Grafikdesign, sucht sich für seine Comics ungewöhnliche literarische und alltägliche Anregungen, die er in am expressionistischen Holzschnitt orientiertem Stil zeichnet.

Jochen Gerner, 1970 in Nancy geboren, ist Illustrator, Grafiker, Comic­autor und Pressezeichner. Sein Interesse als Illustrator gilt den Möglichkeiten, Text und Bild miteinander in Beziehung zu setzen. Er ist Mitglied der Gruppe OuBaPo (Ouvroir de Bande dessinée Potentielle?–?Werkstätte des potentiellen Comics), in der Comics unterschiedlichster Art entstehen.

Henning Wagenbreth, 1962 in Eberswalde geboren, ist Illustrator und Grafiker. Seit 1994 ist er als Professor der Klasse Illustration an der Universität der Künste Berlin tätig. Er illustriert und gestaltet Bücher, Plakate, Zeitungen und Magazine. Das von ihm illustrierte Kinderbuch »Mond und Morgenstern« wurde 2000 als »Schönstes Buch der Welt« ausgezeichnet.

Die Moderation hat Andreas Platthaus, der Marcel Reich-Ranicki der deutschen Comic-Szene. Dolmetscher: Didier Gammelin.

Ort: Literaturhaus
Zeit: 19 Uhr
Eintritt: 6/12 €

Mehr Infos

IHRE KONTAKTANFRAGE