11. März: Allerdings. Ringelnatz – Das Schiff – 18 Uhr

Im Theaterschiff: Allerdings. Ringelnatz

In Hamburg kennt man ihn wegen seines berühmten Gedichtes über die reiseinteressierten Ameisen von 1933. Er war ein Filou und Dichter, ein Philosoph, Schaufensterdekorateur, Kommandant eines Minensuchers, Kommis und Bibliothekar. tatsächlich hat Hans Bötticher (1883-1934) in mehr als 40 Berufen gearbeitet. Den Behörden gegenüber nannte er sich Artist als selbstironische Berufsbezeichnung für den Künstler, den wir heute als Joachim Ringelnatz kennen.

„Hätte ich ein anderes Gesicht, wäre mein Leben ganz anders, jedenfalls viel ruhiger, verlaufen“, gab Ringelnatz ebenso selbstironisch zu. Kein Wunder, wenn die Norddeutsche Rundschau eine „überraschende physiognomische Ähnlichkeit“ des Hauptdarstellers mit dem Dichter feststellt: ihn spielt der Kabarettist Frank Roder. In seinem Solo-Stück zeigt er Texte eines lebenshungrigen Dichters, den ein Thema immer begleitet hat: Geld. Also keine gewohnt-wohlige Kuttel-Daddeldu-Gemütlichkeit, sondern ein ungewöhnlicher, lebensnaher Blick auf einen außergewöhnlichen Dichter.

Ort: Das Schiff – Hamburgs Theaterschiff
Zeit: 18 Uhr
Eintritt: 21 – 29 €

Mehr Infos

IHRE KONTAKTANFRAGE