6. März: Nichts ist, wie es scheint … Es scheint – Die Bedürfnisanstalt – 10-14 Uhr

Die Bedürfnisanstalt: Nichts ist, wie es scheint … Es scheint

In der süßen ehemaligen Bedürfnisanstalt (unten) mit Bus-Wartehalle (oben) haben wir schon viele großartige Ausstellungen erleben dürfen, und das schöne ist: Die Künstler*innen sind vor Ort dabei.

Dies mal zeigt uns die Künstlerin anNBeeannbee eine Auswahl echt glänzender Mixed-Media-Werke (noch bis zum 8. März) in historischem Ambiente.

Das überaus praktische Gebäude verdanken wir übrigens einem der prägendsten Altonaer:  Gustav Oelsner hatte es, sozusagen als Fingerübung, neben seinen zahlreichen Bauten im explodierenden Altona 1928entworfen. Man sieht: der Mann hatte Sinn für das einfache Volk. Dann auch noch Jude, musste er vor den Nazis fliehen, baute tolle Gebäude in der Türkei, wo er heute noch hoch geschätzt wird, und half darüber hinaus, nach dem Krieg unsere zerstörte Stadt wieder bewohnbar zu machen.

Genießt die glänzende Ausstellung an einem tollen Ort! Danke, anNBeeannbee, danke Gustav!

Betrieben wird die Hütte übrigens von einem Team Kulturbegeisterter, einfach mal so. 2008 ging es los, seit 2013 in dieser Konstellation.

 

Ort: Die Bedürfnisanstalt
Zeit: 10 – 14 Uhr
Eintrtt: frei

Mehr Infos

IHRE KONTAKTANFRAGE

[recaptcha]