Heute, 11. November: Wo ist das Paradies? – Jenisch Haus – 14 Uhr

Wo ist das Paradies?

Im Rahmen der diesjährigen »Martinstage«, dem Hamburger Literatur- und Religionsfestival, wird am Samstag, dem 11. November 2017 eine Tradition wiederbelebt, wie sie für das Jenisch Haus nicht typischer sein könnte: der Gesprächs-Salon. Im klassizistischen Ambiente der einstigen Senatorenvilla im Jenischpark treffen zum Abschluss des Festivals unter der Schirmherrschaft von Bischöfin Kirsten Fehrs Wissenschaftler, Autoren, Theologen und weitere Gäste aufeinander, die Lust und Vergnügen an einem lebhaften geistigen Austausch haben.

Über den Tag verteilt finden mehrere Gesprächsrunden statt, die sich der zentralen Frage »Wo ist das Paradies?« widmen. Es werden sowohl irdische als auch überirdische Utopien und Wunschvorstellungen diskutiert, Texte zu und über Paradiesgärten gelesen sowie alte und neue Sehnsuchtsorte erforscht. Unter den Mitwirkenden und Gesprächsteilnehmern sind die Schauspielerin Karoline Eichhorn, die Anthropologen Carel van Schaik und Kai Michel, der Konsumforscher Frank Trentmann, die Metagarten-Expertin Judith Henning, der Abenteurer und Wüsten-Wanderer Achill Moser und die viel reisende Schriftstellerin Tina Uebel. Die Moderation übernehmen Shelly Kupferberg und Kai Schächtele.

In den Pausen zwischen den Salon-Gesprächen erwarten die Besucher um 17 Uhr eine dem Anlass entsprechende Teestunde und um 20.30 Uhr ein kleiner Abendimbiss. Der Abschluss der Veranstaltung wird dann unter dem Motto „Licht in den Eichen“ von einer Illumination des Jenischparks gekrönt.

Ort: Jenisch Haus
Zeit: 14:00 Uhr
Eintritt: 12, €

 

 

IHRE KONTAKTANFRAGE