11. Dezember: Play -Boy – Imperial Theater – 20 Uhr

„Play-Boy“ – Die musikalische Improshow mit J.C. Scheibe im Imperial Theater

„Das Leben ist kein Wunschkonzert!“, diese gut abgehangene Bauernweisheit hat jeder von uns verinnerlicht und abgehakt. Aber: entspricht das wirklich der Wahrheit?! Nein, denn jetzt gibt es: „PLAY-BOY“!

Hier bestimmt das Publikum, was gespielt wird: Scheibe verwandelt – in der Art eines Magiers – die Publikumswünsche in klingende Wirklichkeit. Er erfindet spontan einen Song zu irgendeiner Lebenssituation, schreibt auf Wunsch ein Liebeslied auf den Leib, oder lässt sein Publikum Melodien würfeln, um daraus neue, nie gehörte Hits zu komponieren. Was immer ihm auf die Bühne gereicht wird – selbst geschriebene Gedichte,  Schulabschlusszeugnisse oder die Bedienungsanleitung eines Toasters – Scheibe vertont alles.

„PLAY-BOY“ ist Improvisationstheater auf musikalischer Ebene- und immer für eine Überraschung gut. CD oder MP3-Player mitbringen: Scheibe analysiert das Werk, zerlegt den Song in seine Einzelteile und erklärt dann, wie man so einen Hit auch in Heimarbeit selbsttätig herstellen könnte. Er wechselt auf Zuruf die Stilistik, verwandelt HipHop in Walzer, Tango in Hard Rock und mixt unvereinbar scheinende musikalische Gegensätze zu neuen Klangerlebnissen. Für Scheibe ist der Abend erst dann ein Erfolg, wenn der ganze Saal mitsingt, -trommelt und –grooved.

Ort: Imperial Theater
Zeit: 20 Uhr
Eintritt: ab 15 €

Mehr Infos

IHRE KONTAKTANFRAGE